Sa, 18. November 2017

Zwei Verletzte

22.04.2015 09:23

Lastwagen kippt um und verliert Fleischladung

Ein Fleischtransporter ist am Mittwoch beim obersteirischen Autobahnknoten St. Michael umgekippt und hat fast seine ganze Ladung verloren. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, ebenso wie ein Feuerwehrmann bei den Bergungsarbeiten.

Der Lkw war gegen 1.50 Uhr auf der A9 zwischen dem Knoten St. Michael und Traboch (Bezirk Liezen) aus noch unbekannter Ursache durch die Seitenleitplanke gebrochen und auf Höhe eines Containerlagerplatzes des örtlichen Terminals seitlich zum Liegen gekommen. Der Transporter verlor dabei fast das ganze das Ladegut.

Die Einsatzkräfte - fünf Feuerwehren inklusive der Feuerwehr Leoben-Göss als Gefahrstoffstützpunkt - rückten zu den Aufräum- und Bergearbeiten aus. Der mit zunehmender Temperatur immer unangenehmer werdende Verwesungsgeruch der Ladung erschwerte die Bergung laut Einsatzleitung enorm.

Der verletzte Fahrer des Transporters wurde notärztlich versorgt und ins Spital gebracht. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei Aufräumarbeiten und musste ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden