Sa, 25. November 2017

Anrainer im Unklaren

16.03.2015 11:13

„Geheimes“ Siedlungsprojekt in Floridsdorf

Was entsteht auf den "Siemensäckern" (Steinheilgasse, Heinrich-von-Buol-Gasse) im 21. Bezirk genau? 35-Meter-Türme mit 1100 Wohnungen? Die Anrainer fühlen sich von den Planungen völlig ausgeschlossen.

"Wir wollen das Projekt nicht kippen. Aber wir wollen endlich Klarheit", so der Sprecher der Bürgerinitiative, Helmut Sommerer. Weder von der Politik noch von den Siedlerobleuten kämen Infos. Ein Sprecher von Planungsstadrätin Maria Vassilakou (Grüne) dazu: "Das Projekt ist noch nicht so weit. Im Mai oder Juni wird es den Anrainern vorgestellt. Dann können sie noch immer ihre Ideen einbringen."

Bezirksrat Ossi Turtenwald (WIFF) bleibt skeptisch: "Nach der Totalverbauung von Donaufeld und dem Gaswerk Leopoldau nun das nächste Großprojekt. Das willkürliche Zubetonieren von Grünflächen muss aufhören."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden