Do, 23. November 2017

Tanz in neues Leben

12.03.2015 09:23

Cora Schumacher möchte Nachnamen nicht ändern

Cora Schumacher (38) möchte auch nach der Scheidung den Nachnamen ihres Ex-Mannes wohl behalten. "Ralf und ich waren eine Familie und sind es irgendwie immer noch. Der Ralf ist der Vater meines Sohnes. Und auch David heißt Schumacher", sagte sie der "Bild".

Sie habe darüber noch nicht endgültig entschieden, sagte sie und fügte hinzu: "Nein, wissen Sie, ich werde den Namen nicht ändern! Das ist eine Verbundenheit, die da ist und auch bleiben wird."

Das ehemalige Fotomodell und der jüngere Bruder von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hatten sich vor Kurzem nach 13 Jahren Ehe scheiden lassen. Die Moderatorin tritt ab diesem Freitag in der RTL-Tanzshow "Let's Dance" an. "Ich tanze jetzt in ein neues Leben", sagte sie dem Blatt.

Sohn David freue sich besonders auf die erste Show: "Er ist schon jetzt mein größter Fan!", sagt Cora Schumacher stolz dem Magazin "Closer". Ihre Familie werde zur Unterstützung im Publikum sitzen: "Zusammenhalt wird bei unserer Familie immer großgeschrieben. Ich freue mich sehr auf meine Eltern. Sie geben mir Ruhe, Vertrautheit und Sicherheit. Und vielleicht kommt ja auch Ralf."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden