Sa, 18. November 2017

Fünf-Punkte-Plan

18.09.2014 08:50

Kurz will mehr Prävention gegen Dschihadismus

Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) will mehr Präventionsarbeit, um eine Radikalisierung heimischer Jugendlicher hin zum Dschihad zu verhindern. Im Ö1-"Morgenjournal" sprach Kurz am Donnerstag von einem Fünf-Punkte-Plan zur Präventionsarbeit.

Nötig sei eine Aufklärungskampagne unter muslimischen Jugendlichen "in islamischen Vereine, in Gebetshäusern und Moscheen, denn Jugendliche müssen wissen, dass Dschihadismus kein Spiel sondern todernst ist und dass die Hauptopfer der IS-Terroristen im Irak und in Syrien Muslime sind", so Kurz. Gleichzeitig müsse die Mehrheitsbevölkerung in Österreich informiert werden, um einem Generalverdacht gegen 500.000 Muslime in Österreich zu begegnen, denn die Masse der Muslime sei gut integriert, erklärte er.

Der Integrationsminister appellierte erneut an die islamischen Religionslehrer, weil sie die "Antennen zu den jungen Menschen" seien. Sie müssten präventiv tätig sein, indem sie den Jugendlichen erklärten, dass gläubige Muslime derartige Dinge nicht tun dürften. Andererseits müssten die Religionslehrer Fehlentwicklungen melden und zur Anzeige bringen, so Kurz.

Von der Stadt Wien fordert Kurz mehr Kontrollen in rein-islamischen Kindergärten, ob dort auch Deutsch unterrichtet werde. Außerdem wiederholte er seinen Plan, die Internetplattformen Facebook und Youtube für das Thema Dschihadismus zu sensibilisieren. Gemeinsam mit anderen Ländern will der Außenminister eine Allianz schmieden, um Druck auf die beiden Unternehmen auszuüben. Deutschland und andere europäische Länder seien bereits im Boot, so Kurz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden