Di, 21. November 2017

Notbremsung wegen WC

07.07.2014 16:17

Biker durch Scheibe von Transporter geschleudert

Eine nicht ausreichend gesicherte mobile Toilette hat am Montagvormittag einen schweren Unfall auf der Innkreisautobahn in Oberösterreich ausgelöst: Das WC rutschte von der Ladefläche eines Transporters - ein nachfolgender Kleintransporter bremste daraufhin stark ab. Ein Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallte mit voller Wucht gegen das Fahrzeug.

Mitten auf der Innkreisautobahn zwischen Pichl bei Wels und dem Knoten Wels stürzte das mobile Klo gegen 10 Uhr plötzlich auf die linke Fahrbahn. Der 22-jährige Lenker des Kleintransporters legte eine Vollbremsung ein und wich auf den rechten Fahrstreifen aus.

Motorradfahrer flog durch Heckscheibe
Dem nachfolgenden Motorradfahrer gelang es nicht mehr, auszuweichen. Der 29-Jährige krachte mit hoher Geschwindigkeit gegen den Kleintransporter. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Biker durch die Heckscheibe des Wagens geschleudert - er blieb schwer verletzt im Transporter liegen. Der Mann wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Während der Aufräumarbeiten musste die Innkreisautobahn im Bereich des Unfallabschnittes für eine Stunde gesperrt werden - es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden