Mo, 22. Jänner 2018

Samt dreckigem Slip

02.07.2014 08:43

2,7 Millionen Euro für ein versifftes Bett

Kunstbanausen könnten das Werk für ein lediglich versifftes Bett halten, einem Sammler war die Komposition aus Zigarettenstummeln, gebrauchten Kondomen und verschmutzten Papiertaschentüchern aber ein Vermögen wert: Die Installation "My Bed" der britischen Künstlerin Tracey Emin (kleine Bilder unten) wurde am Dienstag für 2,7 Millionen Euro in London versteigert, wie das Auktionshaus Christie's mitteilte.

Neben einem fleckigen Bettlaken besteht das 1998 erschaffene Kunstwerk außerdem aus einem gebrauchten Slip, einer benutzten Damen-Strumpfhose und zwei Kopfkissen. Neben dem Bett findet sich auch eine angetrunkene Wodka-Flasche.

Die Idee zu der Installation kam Emin nach eigenen Angaben, als sie nach einer schmerzvollen Trennung mehrere Tage im Bett verbrachte. 1999 wurde "My Bed" in der renommierten Londoner Tate Gallery ausgestellt.

"Das Bett liegt mir wirklich am Herzen"
Der Sammler Charles Saatchi kaufte das viel diskutierte Kunstwerk im Jahr 2000 für 180.000 Euro. Bei der aktuellen Auktion lag der Schätzwert zwischen einer und 1,5 Millionen Euro. Emin war bei der Versteigerung am Dienstag anwesend. "Ich bin traurig, denn ich weiß nicht, wo es nun landen wird", sagte die Künstlerin dem britischen Rundfunksender BBC. "Das Bett liegt mir wirklich am Herzen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden