Fr, 24. November 2017

Auf Schröders Spuren

19.04.2014 14:16

Putin ist für Strache ein „reiner Demokrat“

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Konflikts hat FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache erneut den russischen Präsidenten Wladimir Putin verteidigt. Dieser sei "mit Sicherheit ein reiner Demokrat, aber mit einem autoritären Stil", meinte Strache gegenüber der "Tiroler Tageszeitung" auf die Frage, ob er den Kremlchef für einen "lupenreinen Demokraten" halte.

Als Letzteren hatte der ehemalige deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder Putin einst bezeichnet. Putin sei als Präsident durch die Verfassung - wie in den USA - mit einer großen Machtfülle ausgestattet, sagte nun Strache. Aus seinem Blickwinkel heraus versuche Putin die russischen Interessen zu bewahren. So würde US-Präsident Barack Obama auch vorgehen, meint Strache.

"Im Gesamtkontext betrachtet, von den fragwürdigen Gewaltaktionen am Maidan, vom Putsch in Kiew bis zum Versuch der Abschaffung der russischen Sprache in der Ostukraine", könne er die "Befürchtungen und Handlungen" Putins in der Ukraine-Krise nachvollziehen, erklärte der FPÖ-Chef.

"Österreich verhält sich im Ukraine-Konflikt nicht neutral"
Erneut heftige Kritik übte Strache an der österreichischen Außenpolitik. "Österreich ist von der Verfassung her neutral, wir verhalten uns aber in diesem Konflikt nicht als neutraler Staat", warnte er einmal mehr. Die Eskalation in der Ukraine sei "von der EU und den USA provoziert" worden, da solle und dürfe man als neutraler Staat nicht mitmachen. Es müsse doch jedem neutralen Beobachter sauer aufstoßen, mitanzusehen, wie die EU und die USA "mit Putschisten gemeinsame Sache machen", so der FPÖ-Obmann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden