Sa, 18. November 2017

„Alles im Grünen“

18.02.2014 11:30

Entspannung nach Schneechaos in der Stmk und Ktn

Nach den Schneefällen und dem dadurch bedingten Verkehrschaos vom Montag hat sich die Lage in in Kärnten und der Steiermark am Dienstag beruhigt. Laut dem Energieversorger Kelag waren am Vormittag zwar noch rund 4.500 Haushalte ohne Strom, die Schäden sollten aber im Laufe des Tages behoben werden. Die Bahnstrecken waren wieder frei befahrbar, auch auf den Hauptverkehrsstrecken gab es keine Probleme mehr.

"Nach der Reisewarnung von gestern ist heute alles wieder in Betrieb, alle Sperren sind aufgehoben", sagte ÖBB-Unternehmenssprecher Christoph Posch. Zu kleineren Verspätungen kam es lediglich an der Südbahnstrecke zwischen Friesach und Unzmarkt in der Steiermark. "Das liegt daran, dass in diesem Bereich die Strecke derzeit nur auf einem Gleis befahren werden kann", sagte Posch.

Für Mittwoch sind in Kärnten jedoch wieder teils kräftige Niederschläge angekündigt. "Die Schneefallgrenze wird etwa bei 1.000 Metern liegen", sagte Daniel Rauter von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Von Donnerstagmittag bis Freitag sollte es dann trocken bleiben, für Samstag ist aber bereits die nächste Störung prognostiziert.

"Alles im grünen Bereich" in der Steiermark
Nach über eineinhalb Metern Neuschnee in den Bergen und zum Teil massiven Beeinträchtigungen von Verkehr und Stromversorgung in der Ober- und Weststeiermark war der Adriatief-Spuk am Mittwoch großteils vorbei. "Alles im grünen Bereich", vermeldeten ÖBB, Asfinag, Landesstromversorger und Feuerwehrverband. Nur noch Restarbeiten würden abgewickelt.

Seitens der Energie Steiermark hatte man die letzten Störungen bereits Montagabend behoben, auch bei den Feuerwehren waren die wetterbedingten Einsätze schon am Montag abgeschlossen - "bis auf Restarbeiten", so Sprecher Thomas Meier.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden