Mi, 22. November 2017

Drama in Tirol

03.02.2014 07:59

Elfjährige stürzt beim Skifahren in Graben - tot

Ein elfjähriges Kind ist am Sonntagnachmittag beim Skifahren in Tirol tödlich verunglückt. Das Mädchen aus Deutschland war im Skigebiet Going am Wilden Kaiser von der Piste abgekommen und etwa zehn Meter in einen Graben gestürzt. Das Kind wurde noch in das Krankenhaus Kufstein geflogen, wo man jedoch nur mehr seinen Tod feststellen konnte.

Das Mädchen war mit seinen Eltern und einem Bekannten in der Gemeinde Reith bei Kitzbühel unterwegs. Die Elfjährige fuhr dabei in größerem Abstand vor ihrer Mutter und einem weiteren Begleiter.

Dabei dürften die Eltern das Kind nicht mehr im Blick gehabt und aus den Augen verloren haben. Als die Skifahrer bei der Talstation ankamen und vergebens auf die Elfjährige warteten, starteten sie die Suche nach dem vermissten Kind.

Der Vater fand das Mädchen kurze Zeit später leblos in einem Bachbett und versuchte, die Elfjährige wiederzubeleben. Für das Kind kam aber jede Hilfe zu spät, im Krankenhaus konnte man nur den bereits eingetretenen Tod feststellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden