Di, 22. Mai 2018

Start in Virginia

09.01.2014 20:34

Private Raumkapsel "Cygnus" auf dem Weg zur ISS

Das private US-Unternehmen Orbital Sciences hat am Donnerstag zum zweiten Mal seinen Raumtransporter "Cygnus" auf die Reise zur Internationalen Raumstation ISS geschickt. An Bord einer zweistufigen Trägerrakete vom Typ "Antares" hob der unbemannte Frachter um 13.07 Uhr Ortszeit (19.07 Uhr MEZ) vom Raumfahrtzentrum Wallops im US-Bundesstaat Virginia ab.

Am Sonntag soll die Raumkapsel die ISS erreichen. An Bord von "Cygnus" (rechts) befinden sich Nahrungsmittel, Kleidung und andere Fracht (insgesamt 1.260 Kilogramm) für die Besatzung des Außenpostens der Menschheit im All, teilte die US-Weltraumbehörde NASA mit.

Start mehrfach verschoben
Ursprünglich hätte "Cygnus" bereits Mitte Dezember starten sollen. Weil aber eine Kühlpumpe an Bord der ISS kaputt gegangen war und erst repariert werden musste, blieb der Raumfrachter am Boden. Als es dann am Dienstag losgehen sollte, war es zu kalt und aus dem Start wurde wieder nichts. Einen Tag später musste ein weiterer Startversuch wegen zu hoher Weltraumstrahlung infolge eines heftigen Sonnensturms abgesagt werden.

Orbital Sciences ist neben SpaceX eine von zwei privaten US-Firmen, die für die NASA Nachschub zur Internationalen Raumstation bringen sollen. Das Unternehmen hat bereits einen 1,9 Milliarden Dollar (rund 1,4 Milliarden Euro) schweren Auftrag für acht Versorgungsflüge ab Anfang 2016. Die NASA hatte 2011 ihr Spaceshuttle-Programm eingestellt und verfügt damit nicht mehr über eine eigene Weltraumflotte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden