Do, 23. November 2017

Fund in Kanada

26.11.2013 11:43

Forscher graben Skelett von Baby-Dinosaurier aus

Nahe der kanadischen Stadt Albert haben Forscher das versteinerte Skelett eines Baby-Dinosauriers ausgegraben. Das erst drei Jahre alte und rund eineinhalb Meter lange Tier war vor rund 70 Millionen Jahren in einem Fluss ertrunken. Das Fossil ist das bis dato kleinste, das je von den Ceratopsidae, einer Art mit Hörner auf der Nase und über den Augen sowie einem Nackenschild, gefunden wurde.

Vollständige Baby-Dinoskelette zu finden, sei ziemlich selten, sagt der Paläontologe Philip Currie von der University of Albert, der mit einem Team im Dinosaur Provincial Park in Alberta nach Knochen suchte, als er etwas entdeckte, das auf den ersten Blick wie ein aus dem Stein ragender fossiler Schildkrötenpanzer aussah. Bei genauerem Hinsehen stellte sich das Fossil als ein Nackenschild, der die Rückseite des Kopfs des Sauriers umgibt, heraus.

Skelett blieb fast komplett erhalten
Das Tier sei vor 70 Millionen Jahren nach dem Ertrinken in Sedimentgestein versunken und gut konserviert worden, so die Wissenschaftler. Fast das komplette Skelett blieb erhalten, nur die Vorderbeine des Tieres seien – wohl durch einen Erdfall – in einen Abgrund gefallen, so Currie.

Die Forscher konnten das Tier als einen jungen Chasmosaurus belli identifizieren, einem eher kleinen Vertreter der Ceratopsidae, der ausgewachsen über sechs Meter lang war und ein geschätztes Gewicht von drei bis vier Tonnen hatte. Wie bei den restlich Vertretern dieser Gruppe gehörnter Saurier war der Schädel groß und wuchtig, die Schnauze zugespitzt und papageienschnabelähnlich.

Nackenschild bei Jungtieren etwas anders
Der Fund hilft Paläontologen, das Wachstum dieser pflanzenfressenden Tiere besser zu verstehen. So fand das Team um Currie etwa heraus, dass der Nackenschild von Jungtieren anders ausschaut als jener von ausgewachsenen Exemplaren und dass sich die Proportionen der Extremitäten im Zuge des Wachstums kaum verändern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden