So, 17. Dezember 2017

Hat's etwa gefunkt?

20.11.2013 11:28

Pocher soll mit Tennis-Ass Lisicki liiert sein

Oliver Pocher und Tennis-Ass Sabine Lisicki sind laut eines Berichts der "Bild"-Zeitung ein Paar. Die Beziehung zwischen dem Comedian und der Wimbledon-Finalistin sei noch frisch, heißt es weiter. "Sie haben sich öfters getroffen, vor ein paar Wochen hat es gefunkt", verriet ein Freund des angeblichen Paares der Zeitung.

Bestätigt haben weder Pocher noch Lisicki die angebliche Beziehung bislang, im Interview plauderte der gemeinsame Freund nun aber aus: "Sie mag seinen Humor, er ihre Unbeschwertheit. Demnächst wollen sie zusammen in den Urlaub fahren."

Bisher ließen sich die Annäherungsversuche nur über den Twitter-Account der beiden verfolgen: Erst gratulierte Oliver Pocher der 24-Jährigen nach ihrem Wimbledon-Sieg gegen Serena Williams mit den Worten "Glückwunsch, Sabine Lisicki! Riesenspiel gegen S. Williams abgeliefert und verdient gewonnen! Jetzt Viertelfinale!". Lisicki bedankte sich mit einem Kompliment zurück: "'Mein Mann kann' ist echt eine unterhaltsame Sendung. Spannendes letztes Spiel."

Bereits im Oktober saß Oliver Pocher bei einem Spiel von Lisicki in Luxemburg auf der Tribüne. Drei Monate zuvor hatte sich das deutsche Tennis-Ass von seinem damaligen Freund, Schwimmer Benjamin Starke, getrennt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden