Di, 12. Dezember 2017

"Alles erfunden"

31.10.2013 08:37

George Clooney dementiert neueste Liebes-Gerüchte

Katie Holmes, Model Monika Jakisic oder doch Staranwältin Amal Alamuddin? Die Gerüchteküche rund um George Clooneys neueste Romanzen brödelt. Doch Hollywoods begehrtester Junggeselle erklärte nun, dass sich mit keiner der Damen etwas Engeres anbahnt. Im Gegenteil: Die Geschichten seien alle "frei erfunden".

George Clooney ist die Gerüchte um seine neuen Romanzen seit der Trennung von Stacy Keibler offenbar leid. Nun macht der Star reinen Tisch: "Drei verschiedene Geschichten in drei Wochen. Ich sollte ein Sportler sein", scherzte Clooney gegenüber der US-Zeitschrift "People". Die Berichte über seine angeblichen Freundinnen seien "alle frei erfunden", zitierte das Promi-Blatt den Schauspieler am Mittwoch.

In den vergangenen Wochen wurde Clooney unter anderem mit Tom-Cruise-Ex Katie Holmes, dem kroatischen Model Monika Jakisic und der britischen Anwältin Amal Alamuddin in Verbindung gebracht. Mit Alamuddin soll er sogar ein romantisches Date verbracht haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden