Mo, 23. Oktober 2017

Mädchenmagazin "Eva"

03.09.2013 12:24

Grüne gehen im „Bravo“-Stil auf Jungwählerfang

Die Grünen wollen am 29. September die Nummer eins bei den Jungwählern werden. Landen möchte man bei den Teenies und jungen Erwachsenen mit Themen wie Bildung, leistbares Wohnen und Mobilität. Und mit "Eva", dem nach Parteichefin Eva Glawischnig benannten Mädchenmagazin, das laut Grünen "auch für Jungs" gemacht ist. Neben einem "Coolness-Check" mit Julian Schmid, dem jüngsten Kandidaten auf der grünen Bundesliste, findet sich in der ersten Ausgabe auch ein Test für Öko-Kondome.

Bei den jüngsten Landtagswahlen habe man die Freiheitlichen in der jungen Zielgruppe bereits abgehängt. Das soll auch bei der Nationalratswahl gelingen, betonte Glawischnig am Dienstag. Inhaltlich tritt man dafür ein, Kinderrechte vollständig in die Verfassung aufzunehmen. Außerdem fordern die Grünen ein Jugendticket, mit dem junge Menschen bis 26 Jahre um 60 Euro durch ganz Österreich fahren können, und ein "faires Mietrecht".

"Was du schon immer über Eva Glawischnig wissen wolltest"
Das Magazin ist für die Parteichefin "ein sehr ambitioniertes Produkt, das es so noch nicht gab". Darin zu sehen sind unter anderem Jugendfotos von ihr unter dem Titel "Was du schon immer über Eva Glawischnig wissen wolltest". Auch eine Anleitung für "Do-it-yourself-Partynägel" ist enthalten.

Doch auch grüne Kernthemen finden ihren Niederschlag: Neben Infos über artgerechte Tierhaltung bietet das Heft Artikel über Bio-Kosmetik, -Hygieneartikel und -Kondome. Letztere kann die Zielgruppe gleich testen, schließlich erhalten die Jungwähler mit der Zeitschrift auch Öko-Präservative für "mehr öffentlichen Verkehr". Das Magazin erscheint in einer Auflage von 200.000 Stück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).