Sa, 16. Dezember 2017

Nach Sperre

10.08.2013 16:14

NÖ: Donaubrücke wieder für den Verkehr freigegeben

Die seit Mittwochabend gesperrte Donaubrücke im niederösterreichischen Mautern ist am Samstagnachmittag wieder für den Verkehr sowie für Fußgänger freigegeben worden. Die Brücke hatte sich aufgrund der Hitze um sieben Zentimeter gesenkt.

Die Donaubrücke wurde am Samstagvormittag noch einer eingehenden Überprüfung und Kontrolle unterzogen. Planmäßig um 15 Uhr wurde dann das Bauwerk für Radfahrer und Fußgänger freigegeben. Nur rund eine halbe Stunde später durften dann auch Kraftfahrzeuge - früher als geplant - die Brücke wieder befahren.

"Es waren schon einige Leute da. Es ist ein sehr stark befahrenes Stück für Radfahrer. Die haben fast darauf gewartet", schilderte ein Sprecher des Straßendienstes die ersten Minuten nach der Öffnung.

In den kommenden Wochen gibt es allerdings eine Beschränkung für Fahrzeuge bis zu einem höchst zulässigen Gesamtgewicht von 16 Tonnen. Danach wird die Brückenkonstruktion noch einmal überprüft.

Brücke hatte sich gesenkt
Aufgrund der massiven Hitze hatte sich am Mittwoch ein Lager aus der Brücke gelöst und war herausgefallen. Das Bauwerk hatte sich daraufhin gesenkt und musste gesperrt werden. Gefahr für die Schifffahrt und Dritte bestand keine. Die Brücke war auch nicht einsturzgefährdet.

Erst vor einer Woche war die Donaubrücke Mautern nach einer knapp zweiwöchigen Sanierung wieder für den Verkehr freigegeben worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden