Sa, 21. Oktober 2017

In Spitälern gemeldet

22.02.2013 11:21

Schießerei in Wien: Alle vier Opfer „nur zufällig“ am Tatort

Nach einer Schießerei am Mittwochabend am Lerchenfelder Gürtel im Wiener Bezirk Ottakring haben sich weitere Verletzte bei der Polizei gemeldet. Wie die beiden anderen Opfer wollen auch zwei 26-Jährige "rein zufällig" am Tatort vorbeigekommen sein, als die Schüsse fielen, sagte Polizeisprecherin Camellia Anssari am Freitag.

Die Hintergründe der mehrfachen Schussabgabe im Bezirk Ottakring - acht Patronenhülsen wurden von der WEGA am Tatort sichergestellt - sind bislang immer noch unklar.

Da es in der Umgebung laut Beobachtern aber immer wieder zu Streitigkeiten zwischen türkischen und albanischen Gruppen kommt, vermuten die Ermittler, dass eine solche Auseinandersetzung am Mittwochabend eskalierte. Ungefähr 15 Personen waren daran beteiligt (Bericht siehe Infobox).

Vier Opfer nur "zufällig" am Tatort
Ein 29-jähriger Serbe, der nach eigenen Angaben ebenfalls nicht in den Streit involviert gewesen sei, hatte sich mit einer Schusswunde am Knie in ein Lokal geschleppt, der Besitzer verständigte daraufhin die Polizei. Später meldete ein Spital die Aufnahme eines 37-jährigen Patienten mit einem Durchschuss des linken Unterschenkels. Auch dieser Mann will nicht in die Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein.

Die beiden 26 Jahre alten Männer schließlich, laut eigenen Aussagen ebenfalls nur Passanten, meldeten sich am Donnerstag bei der Polizei. Sie waren leicht verletzt selbst ins Spital gefahren, wo ihnen Geschossfragmenten aus der Hand bzw. der Schulter entfernt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).