Mo, 20. November 2017

Haus evakuiert

30.12.2012 19:14

Defekte Therme in NÖ sorgt für Gas-Alarm - 4 Verletzte

Im niederösterreichischen Baden ist am späten Sonntagnachmittag Kohlenmonoxid-Alarm ausgelöst worden: Aufgrund einer defekten Therme mussten die Bewohner von insgesamt 16 Wohnungen evakuiert werden. 14 Menschen wurden leicht verletzt, vier von ihnen mussten in die Landeskliniken Baden und Mödling gebracht werden. Die Feuerwehr stand im Großeinsatz.

Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses in der Helenenstraße hatte am Nachmittag Gasgeruch wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Da bei der Messung ein erhöhter CO-Wert ermittelt wurde, hat man auch einen Techniker des Energieversorgers EVN verständigt.

Der Grund für den Austritt des giftigen Gases war laut Landesfeuerwehrkommando die defekte Therme in der Wohnung einer Familie. Das Gerät wurde daraufhin abgesperrt. Der Techniker sowie eine Hausbewohnerin und ihre beiden Kinder wurden wegen einer Reizung der Atemwege ins Krankenhaus eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden