Mo, 11. Dezember 2017

Genug von Eskapaden

19.12.2012 09:58

Töchter haben Kontakt zu Demi Moore abgebrochen

Jetzt haben Rumer, Scout und Tallulah endgültig genug von ihrer Mutter: Nach Demi Moores erneuten Party-Eskapaden haben ihre Töchter nun den Kontakt zur Schauspielerin abgebrochen.

Ein harter Schritt - und das kurz vor Weihnachten. Aber nach Demi Moores erneutem Party-Marathon in Miami seien ihre Töchter die skandalträchtige Mutter nun endgültig leid, wie die "New York Daily News" herausgefunden haben will. Und deshalb hätten Rumer, Scout und Tallulah den Kontakt zu Moore völlig abgebrochen. Ein Insider verrät der Zeitung, dass Rumer die harte Entscheidung gefällt und ihre Schwestern überzeugt habe.

Es sei an der Zeit, ihre Mutter wachzurütteln, sollen sich die 24-Jährige und ihre Schwestern sicher sein. Denn während Bruce Willis mit seiner Ehefrau Emma und der kleinen Tochter Mable ein normales Familienleben führt, schafft es Moore seit der Trennung von Ashton Kutcher nicht, ihr Leben in geregelte Bahnen zu lenken. Nach der Drogenparty und dem Zusammenbruch im Frühjahr sei sie bislang nicht zur Besinnung gekommen und schaffe es immer noch nicht, sich nicht wie ein feierwütiger Teenager aufzuführen. "Bruce ist nicht mehr so im Rampenlicht", erklärt der Insider der Zeitung. "Das gefällt den Kindern. Sie haben das Gefühl, dass auch Demi mehr zu Hause bleiben und sich mehr wie eine Mutter verhalten sollte."

Erst vergangene Woche sorgte die 50-Jährige wieder für Schlagzeilen, als sie am Rande der "Art Basel" ausgelassen feierte und Bilder einer betrunken und abwesend wirkenden Moore durch die Medien gingen. Die Töchter seien daraufhin "geschockt" gewesen und hätten erkannt, dass ihre Mutter trotz Therapie das Schlimmste offensichtlich noch nicht überwunden habe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden