Mo, 20. November 2017

‚Reise unseres Lebens‘

30.10.2012 08:22

Salzburger Familie radelte mit Tandem um die halbe Welt

"Diese Radtour war die Reise unseres Lebens", sagt Andrea Preßl - und spricht auch für ihren Mann Thomas und die Buben Lukas und Felix. 271 Tage lang radelte die Familie quer durch Europa und Südamerika - ihre Tandems beladen mit 180 Kilo Gepäck. 9.278 Kilometer legten die Salzburger bis nach Chile zurück.

"Es war Erlebnis pur", berichtet die 34-Jährige. "Und diese Reise hat unsere Familie zum unschlagbaren Team zusammengeschweißt." Aber alles der Reihe nach: Von so einer Weltreise im Sattel ihrer Räder hatten die Preßls stets geträumt. Und im Juli 2011 machten sie ihren Traum zur Wirklichkeit.

"Bei Tandem-Tour fast 60.000 Höhenmeter zurückgelegt"
Thomas, Andrea, Felix und Lukas starteten in Salzburg. Bei strömendem Regen ging es zuerst zum Bodensee, danach über die Schweiz ans Mittelmeer und weiter nach Valencia in Spanien. Da schiffte sich die Salzburger Familie ein und fuhr auf einem Containerschiff nach Buenos Aires in Argentinien.

Dort kamen sie im südamerikanischen Sommer an, und hatten bei der Durchquerung des riesigen Landes Wüstenpisten und Temperaturen bis 52 Grad zu ertragen. Schließlich radelten die Preßls noch über die Anden zu ihrem Ziel - die chilenische Hauptstadt Santiago. Die meisten Nächte verbrachte die Familie auf ihrer Tour im Zelt, selten in Herbergen oder einer anderen, festen Unterkunft.

Der Blick in die Reise-Statistik der Salzburger beeindruckt. "Bei der Tandem-Tour haben wir fast 60.000 Höhenmeter zurückgelegt. Pro Tag sind wir im Schnitt vier Stunden im Sattel gesessen. Und an heißen Tagen haben wir 30 Liter Flüssigkeit getrunken", so die 34-Jährige.

"Im Alltag wieder gefangen"
Seit April sind die Preßls wieder daheim in Salzburg. Haben sie schon wieder Pläne für die nächste Familien-Expedition? Da winkt Andrea Preßl ab. "Gar nicht, es war zwar ein grandioses Erlebnis - aber durch die vielen Erfahrungen ist uns viel bewusster geworden, was wir hier in Salzburg haben. Wir sehen alles jetzt anders. Und schätzen Salzburg sehr."

Und dennoch schwingt in Andrea Preßls Stimme etwas Wehmut mit, da der ganzen Familie nun erst immer klarer wird, wie viel sie erlebt hat - jetzt, "wo wir im Alltag wieder gefangen sind." Aber die Preßls wollen ihre Erlebnisse mitteilen - und dabei Gutes tun. Am 24. November berichten sie in einem Multimedia-Vortrag über ihre Tandem-Expedition durch zwei Kontinente. Der Erlös kommt einem wohltätigen Zweck zugute.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden