Mi, 22. November 2017

„Miss World“-Wahl

18.07.2012 16:56

„Miss Austria“ Amina Dagi ist nach China abgeflogen

Unsere Miss ist auf dem Weg zum großen Abenteuer! Am Mittwoch hat Österreichs Beauty-Contest-Hoffnung für die "Miss World"-Wahl, "Miss Austria" Amina Dagi, am Flughafen Wien-Schwechat ihre Reise ins ferne China angetreten.

Nach einer unruhigen und kurzen Nacht hieß es für unsere "Miss Austria" Amina Dagi um sieben Uhr morgens: "Tagwache". "Ich hab mit Lockenwicklern geschlafen, deswegen nicht so gut, aber Missen müssen halt auf ihr Aussehen Wert legen", meinte die 17-jährige gebürtige Russin mit einem breiten Lächeln. Perfekt vorbereitet und in Begleitung ihrer Mutter Indira (rechtes Foto) ging es dann ohne Stress zum Flughafen Wien-Schwechat.

"Es ist das erste Mal, dass meine Amina so lange ohne mich verreist, aber ich platze vor Stolz und akzeptiere ihren Weg. Trotzdem bin ich über den Abschied ein wenig traurig", so Frau Dagi. Zehn Tage vor der Wahl wird sie ihrer Tochter nach China nachreisen. Auf ihr Abenteuer im Reich der Mitte freut sich die fesche Miss schon seit Wochen, an die zahlreichen Interviewtermine und den straffen Zeitplan hat sie sich längst gewöhnt.

"Ich habe meine Konkurrentinnen schon bei Facebook abgecheckt. Vor Ort mache ich mir dann selber ein Bild und werde einfach ich selbst sein – das ist auch meine Strategie." Jetzt heißt's Daumen drücken für den 18. August – nach einer kräftigen Umarmung und einem kleinen Seufzer ging's dann los zu ihrem "Miss World"-Abenteuer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden