Mi, 13. Dezember 2017

Nebengebühren in MA's

12.04.2012 18:42

Gefahrzulage für Fotos und 13,59 € pro getötetem Reh

Drei Kilo schwer und fast 400 Seiten dick ist der neue Nebengebührenkatalog, den Rot-Grün beschließen wird. Bei vielen Magistratsmitarbeitern machen die Zulagen mehr als ein Viertel des Einkommens aus. So erhalten Stadtgärtner fürs Rasenmähen Extrageld, Schulwarte kassieren fürs Reinigen der Lehrerzimmer zusätzlich. Hier ein kleiner Auszug aus den rund 1.500 Zulagen.
  • Schussgeld: Forstamt-Jäger erhalten pro erlegtem Rot- oder Dammwild 19,27 Euro, für eine Gams oder ein Reh gibt es 13,59 Euro.
  • Bedienstete der MA13 (Bildung und Jugend) können mit einer "Gefahrzulage" von 86,69 Euro pro Monat rechnen, wenn sie mit einer Kamera Fotos schießen.
  • Kanalarbeiter, die einen Hubstapler fahren können, streifen 3,12 Euro pro Schicht zusätzlich ein.
  • 2,29 Euro je Stunde bekommen Mitarbeiter auf der Hohe-Wand-Wiese, die eine Schneekanone bedienen.
  • Offenbar nicht ungefährlich ist die alljährliche Aktion "Saubere Stadt". "Müll-Sheriffs", die daran teilnehmen, werden mit täglich 5,70 Euro belohnt.
  • Ein Füllhorn bieten die Schulen: So wird etwa das Einlassen des Turnsaalbodens extra honoriert.

Insgesamt rund eine Milliarde Euro schüttet die Gemeinde an ihre Angestellten pro Jahr an Nebengebühren aus. "Ein Macht- und Mobbinginstrument", wettert VP-Gemeinderat Wolfgang Ulm. Wer sich gegenüber Rathaus und Gewerkschaft nicht wohl verhält, werde von lukrativen Arbeiten ausgeschlossen. Ulm fordert eine Totalreform des Besoldungssystems. Sprich: etwas mehr Basisgehalt, dafür weniger Zulagen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden