Mi, 22. November 2017

Abfuhr für „Tommy“

05.12.2011 00:11

Auch Jauch wird nicht „Wetten, dass..?“-Moderator

"Du nimmst es mir persönlich nicht übel. Sie müssen einen anderen finden. Es geht auch ohne uns." Günther Jauch hat am Sonntagabend in seiner Sendung "2011! Menschen, Bilder, Emotionen" das Angebot von Thomas Gottschalk ausgeschlagen, sein "Wetten, dass..?"-Erbe anzutreten.

Der 61-jährige Thomas Gottschalk hatte seinen langjährigen Freund und Kollegen Günther Jauch am Samstag in seiner letzten "Wetten, dass..?"-Sendung überraschend gefragt, ob dieser die Sendung nicht übernehmen wolle. Jauch bat seinen Kumpel um Bedenkzeit und schlug ihm vor, darüber doch "in aller Ruhe" in seinem RTL-Jahresrückblick, also 24 Stunden später, zu reden. Außerdem wollte Jauch dabei einen 20 Jahre alten Anzug von Gottschalk tragen, um eine Wettschuld einzulösen.

Kurz nach 23 Uhr war es dann so weit, Jauch trat nach der Werbepause im viel zu großen Gottschalk-Anzug vors Publikum und begrüßte den "Wetten, dass..?"-Pensionisten, um ihm seine Entscheidung mitzuteilen. Und diese fiel negativ aus. Denn einen Gottschalk, der in seinen besten Zeiten 18 Millionen Menschen vor den TV-Schirm locken konnte, zu ersetzen, traut er sich offenbar nicht zu.

"Schau an, was ich für eine lächerliche ...", setzte er an und wollte wohl "Figur ich mache" sagen. "Wenn du mich siehst, ich bin da vergleichsweise Clown-Dodo vom Wanderzirkus... Deswegen ist es besser, wenn ich das Ganze vor fünf Millionen Zuschauern mache, als dass ich mich um acht, zehn oder 15 bemühe", druckste er herum. "Thomas, ich hätte es toll gefunden. Klar, ich bin dir oft in deinem Leben nachgefolgt. Aber ich glaube einfach, dass ich das nicht gut kann. Und als Nachfolger von dir könnte ich das schon gar nicht."

Den blauen Anzug, der an Jauch schlabberte, wollte Gottschalk daraufhin zurückhaben. Die Schuhe bekam er sofort und verschenkte sie im Publikum, während Jauch ihn noch einmal um Verständnis bat und sagte: "Du nimmst es mir persönlich nicht übel. Sie müssen einen anderen finden. Es geht auch ohne uns."

Das ZDF wird nun weiter einen geeigneten Nachfolger suchen müssen, um die Show "Wetten, dass..?" im kommenden Jahr nach rund 23 Jahren Gottschalk fortzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden