Mo, 20. November 2017

Nur Schuhe entdeckt

29.08.2011 08:57

Frau in NÖ offenbar in Teich gestürzt - Suche erfolglos

"Da ist eine Frau in den Rinketeich gestürzt!", schlug ein Autolenker am Sonntag um 5 Uhr früh bei der Polizei in Guntramsdorf im niederösterreichischen Bezirk Mödling Alarm. Taucher der Feuerwehr suchten im Wasser, ein Polizeihubschrauber flog den Uferverlauf ab. Gefunden wurde nur ein Paar Damenschuhe. Vom angeblichen Opfer fehlt jede Spur.

Der Autofahrer war frühmorgens auf der B 17 unterwegs, als ihm bei der Kreuzung mit der Viaduktstraße eine unbekannte Fußgängerin auffiel. Die Frau - so schilderte es der Lenker später den Ermittlern - stürzte über die Uferböschung in den Rinketeich. Sofort verständigte der aufmerksame Mann die Polizei. Wenig später traf auch die Feuerwehr vor Ort ein.

Suche mittels Wärmebildkamera
"Unsere Taucher (weiteres Bild, Anm.) machten sich im 14 Meter tiefen Wasser gleich auf die Suche nach dem Opfer", schilderte Einsatzleiter Robert Moser. Eine Zillenbesatzung der Florianis nahm den Schilfgürtel rund um den Teich mit einer Wärmebildkamera ins Visier (Bild). Mit derselben Technik ausgerüstet, drehte auch ein Polizeihelikopter seine Runden über dem Uferstreifen.

Einziger Erfolg der Einsatzkräfte: Die Taucher fanden im Wasser ein Paar weißer Damenschuhe. Die mysteriöse Frau, die der Autofahrer in der Dämmerung gesehen hatte, blieb indes verschwunden. "Es gibt auch noch keine Vermisstenmeldung", bestätigte ein Fahnder am Sonntagabend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden