Sa, 25. November 2017

Tiefe Einblicke

20.06.2011 11:19

Lopez, Diaz und Co: Sexy Busenblitzer der Promiladys

Oh, là, là! Die schöne US-Sängerin Jennifer Lopez hat bei "Wetten, dass ..?" für einen Busenblitzer gesorgt. Eine freche Windböe hatte ihr Flatterkleid so ungünstig verweht, dass die 41-jährige Diva beim Hinsetzen auf der Couch von Thomas Gottschalk unbeabsichtigt tiefe Einblicke gewährte.

Während Thomas Gottschalk ihr dabei half, den vielen Stoff ihres langen Hippiekleides unten einigermaßen im Zaum zu halten, verrutschte der Ausschnitt oben so, dass die entzückten Fernsehzuschauer einen kleinen Blick auf den freigelegten Busen der Sängerin erhaschen konnten.

Somit hat "Wetten, das ..?" zum "Abschluss" - es war für Gottschalk die letzte Mallorca-Sendung - auch noch ein kleines "Nipplegate" in seinen Annalen. Vor Jahren hatte die Sängerin Sarah Connor einmal für Schlagzeilen gesorgt, weil vermutet worden war, dass sie ohne Unterwäsche unterm durchsichtigen Kleid zu Gottschalk in die Sendung gekommen war.

Die liebe Not mit Kleidungsstücken
Mit dem kleinen Malheur eines Busenblitzers ist Jennifer Lopez nicht alleine. Schon viele Promidamen vor ihr hatten mit Kleidungsstücken ihre liebe Not - die besten Bilder findest du in der Infobox.

So haben auch schon die Filmbeautys Cameron Diaz, Keira Knightley, Clair Danes oder George-Clooney-Freundin Elisabetta Canalis für allzu offenherzige Einblicke gesorgt. Berühmtestes Beispiel freilich ist US-Star Janet Jackson, deren Freiluftbusen bei der "Super Bowl" des Jahres 2004 wohl für ewig im Gedächtnis haften bleiben wird.

Damals hatte ihr Sängerkollege Justin Timberlake beim American-Football-Endspiel unbeabsicht beim gemeinsamen Auftritt einen Teil ihres Leder-Bustiers vom Leib gerissen. Die entblößte Brust der Sängerin sorgte daraufhin für Wochen für Schlagzeilen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden