Mo, 20. November 2017

Teure Renovierung

31.05.2011 10:07

Ursulinenhof hat zwei Jahre nach Brand wieder Dach

Am Freitag jährt sich zum zweiten Mal der Großbrand des Ursulinenhofs: Am 3. Juni 2009 wüteten stundenlang Flammen im Dachstuhl des Hauses, Feuer und Löschwasser zerstörten große Teile des Veranstaltungszentrums. Um 5,5 Millionen Euro wird das Kulturzentrum nun renoviert, die Arbeiten laufen auf Hochtouren.

Das Dach des Ursulinenhofs wurde originalgetreu wieder aufgebaut. Derzeit laufen die Arbeiten für den Innenausbau. "Am äußeren Erscheinungsbild ändert sich wenig, das Innere wird hingegen modern und großzügig gestaltet", freut sich Geschäftsführerin Gabriele Daghofer. Die Eröffnung des Veranstaltungszentrums ist für März 2012 geplant.

Gastgarten eröffnet
Die Wirte vom U-Hof und von der Vinothek EntreMundo in der Harrachstraße sind über den Baufortschritt erfreut. "Die Zeit der Renovierung war schwierig. Doch nun ist das Gerüst abgebaut und unser Gastgarten geöffnet", meint EntreMundo-Chef Alexander Stadler. "Die Baustelle beeinträchtigt den täglichen Betrieb gar nicht mehr", ergänzt Christoph Cerny, Geschäftsführer vom U-Hof. Öffentliches Baustellenfest: 4. Juli, 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden