Mo, 20. November 2017

Tödliche Köder

25.05.2011 09:16

Würste mit Nägeln gespickt: Tierquäler schlägt wieder zu

Ist es immer derselbe Tierhasser, der sich fast schon wöchentlich neue Methoden einfallen lässt, wie er Vierbeiner im Raum Linz quälen kann? Nach mehreren Gift- und Haken-Köder-Fällen fanden nun zwei Hunde in Linz mit Nägeln gespickte Wurststücke. Ihre Besitzer konnten sie aber davon abhalten, die vermeintlichen Leckerbissen zu fressen.

Vier Hunde wurden bereits Ende April Opfer von entlang des Donauradweges und am Pleschinger See ausgelegten Giftködern. Einer starb, drei überlebten.

Vor zwei Wochen fand dann ein Wirt am Donauufer in Linz-Urfahr beim Gassigehen mit seinem Haustier zwölf Wurststücke mit darin versteckten Fischerhaken. Der Verein "Vier Pfoten" setzte sogar ein Kopfgeld von 1.500 Euro auf diesen Quäler aus.

Anzeige gegen Unbekannt erstattet
Stammen Gift- und Haken-Köder von demselben Täter? Wenn ja, hat er nun eine neue Masche, wie er Tiere qualvoll zugrunde gehen lassen kann: In einem Park in der Dauphinestraße in Linz fand ein Hund ein vermeintliches Leckerli, doch sein Herrl schaute es sich vorher zum Glück an und merkte, dass das Wurststück voller Nägel war! Im Stadtteil Neue Heimat fand der Schäfer einer Linzerin ebenfalls einen solchen Köder. Es wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

"Wir gehen der Sache mit dem Nagel-Köder natürlich nach, aber solche Ermittlungen sind sehr schwierig", erklärte eine Polizeibeamtin gegenüber der "Krone".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden