Mo, 19. Februar 2018

Bei Löschversuch

05.04.2011 10:47

14-Jähriger erleidet bei Küchenbrand CO-Vergiftung

Ein 14-Jähriger hat am Montagnachmittag bei einem Küchenbrand in Favoriten eine Rauchgasvergiftung erlitten. Der Jugendliche, der sich gegen 15 Uhr alleine in der Wohnung in der Hantzenbergergasse befand, hörte einen dumpfen Knall aus der Küche. Als er nachsehen ging, entdeckte er das Feuer und versuchte zunächst die Flammen selbst zu löschen…

Da sein Löschversuch aber keine Wirkung zeigte und sich der Brand rasant ausbreitete, musste der 14-Jährige schließlich aus der Wohnung flüchten. Die Feuerwehr übergab den Burschen dann der Rettung.

Außerdem wurden einige Hausbewohner evakuiert und ebenfalls in Behandlung übergeben. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, der Einsatz endete gegen 17.30 Uhr, berichtete die Nachrichtenzentrale der Feuerwehr am Dienstagvormittag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden