Sa, 18. November 2017

Reagieren verwirrt

26.03.2011 14:32

Umstellung auf Sommerzeit stresst besonders Tiere

Die innere Uhr kommt durch die Zeitumstellung nicht nur bei uns Menschen, sondern besonders bei unseren Haustieren durcheinander. Bei Kühen und Hunden geht diese viel genauer als bei ihren Besitzern.

Es dauert bis zu zwei Wochen, bis sich die Tiere an den neuen Rhythmus gewöhnt haben. Besonders Landwirte wissen, die Kühe sind genauer als ein Digital-Wecker. Auch Hunde und Katzen reagieren verwirrt, wenn die Fütterungszeiten plötzlich verschoben werden. Sie stellen sich aber schnell ein.

Vorsicht, Wildunfälle!
Den Wildtieren ist der Wechsel auf die Sommerzeit im Prinzip egal. "Aber das Risiko steigt jetzt vor allem in der Früh. Denn plötzlich fällt die Morgendämmerung wieder mit dem Frühverkehr zusammen. Da Rehwild dämmerungsaktiv ist, ist das Risiko, dass ein Tier vor das Auto läuft, höher", mahnt Wildbiologe Christopher Böck vom oberösterreichischen Landesjagdverband.

Man sollte also in nächster Zeit besonders aufpassen und vorrausschauend fahren. Nähert sich ein Reh, kurz hintereinander hupen, um es zu verscheuchen. Im Notfall das Auto aber auf keinen Fall verreißen, sondern auf der Spur bleiben. Pro Jahr gibt es in Oberösterreich 7.500 Wildunfälle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden