Fr, 17. November 2017

Keine Barrieren

17.03.2011 08:57

Goldegg im Web: Neue Homepage ist der absoluter Hit

Mit einem Web-Auftritt, der alle Gemeinde-Homepages übertrifft – modern, übersichtlich und barrierefrei -, präsentiert sich Goldegg (Pongau). Seit Mittwoch ist die Gemeinde mit ihrem neuen Service-Paket online. Eine virtuelle Amtstafel informiert, eine Vorlese-Hilfe ist eingebaut, User können sogar den Bildkontrast selbst ändern.

Bürgermeister Hans Mayr will in seiner Gemeinde alle Barrieren abbauen: "Der erste Schritt war unser Schloss. Es wurde debattiert, ob wir den Lift innen oder außen machen sollen", erzählt der Ortschef. Die Idee einer barrierefreien Zone für Benachteiligte brachte er von einer Exkursion in Linz mit nach Hause: "Eine große Herausforderung in der alten Bausubstanz", betont er. 2009 war alles fertig.

Zweite Etappe: Das Amtsgebäude der Gemeinde und auch das "Haus Einklang" stehen für jeden offen. Und jetzt ist Goldegg auch noch mit einem Vorzeige-Webauftritt online.

Etliche Extrafunktionen
Webdesigner Bernhard Jenny hat auf der Seite viele Extrafunktionen eingebaut: Lesehilfen machen die Informationen auch für behinderte Menschen zugänglich. Mayr: "Die entsprechende Textstelle kann zusätzlich markiert werden." Auch die Schriftgröße ist variierbar. Zudem werden sogar Präsentationsvideos mit Gebärdensprache angeboten.

Und die Gemeindestube kommt auch über eine virtuelle Amtstafel direkt ins Wohnzimmer. "Niemand muss mehr extra deshalb herkommen. Die Bürger ersparen sich Wege", betont der Bürgermeister. Kleinanzeigen und der Goldegger Bauernladen sind weitere praktische Links.

Werbe-Möglichkeiten
Das neue Web-Zeitalter bringt Goldegg auch wirtschaftliche Vorteile. Mayr: "Wir haben so ein breites Angebot – vom Kulturverein oder dem Golfclub bis zum Tourismusbüro – jetzt können wir alle gemeinsam werben."

www.goldegg.at funktioniert übrigens auch unterwegs auf mobilen Geräten, etwa auf dem iPhone.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden