Di, 17. Oktober 2017

Blumau-Tower

28.02.2011 16:05

Rohbau des neuen „Linzer Riesen“ ist bis Mitte März fertig

Seit Jänner 2010 wird auf der Baustelle des Blumau Tower schon geschwitzt, geschweißt und betoniert – schließlich soll der Rohbau des am Ende 73 Meter hohen RLB-Turmes, der einen völlig neuen Blick über Linz ermöglicht, bereits Mitte März fertig sein. Die ersten Mieter sollen noch heuer einziehen.

Der neue "Linzer Riese" hat bereits das 18. von insgesamt 19 Stockwerken erreicht. Während in den oberen Geschoßen betoniert wird, hat in den unteren Etagen schon der Innenausbau begonnen. "Diese Vorgangsweise ist bei so hohen Gebäuden notwendig, weil sonst die Bauarbeiten um mehrere Monate verlängert werden müssten", weiß Bauleiter Bernhard Bammer.

Der 73-Meter-Koloss beim Hauptbahnhof wird – neben 300 Parkplätzen auf vier Etagen – über 11.000 Quadratmeter Büroflächen verfügen, die von der RLB genutzt werden. Bis zu 70 Personen und 30 verschiedene Firmen arbeiten täglich von früh bis spät, um den strengen Bauplan einzuhalten: "Wir liegen gut in der Zeit, die Gebäudeübergabe erfolgt planmäßig Ende des Jahres", so Bammer.

Übrigens: Wer künftig den Weg vom Keller bis in die oberste Etage zu Fuß gehen will, muss 393 Stufen erklimmen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).