Fr, 20. Oktober 2017

Zum Jahresende

21.12.2010 16:25

St. Wolfgang verliert seine einzige Tankstelle

St. Wolfgang verliert Ende des Jahres seine einzige Tankstelle, aber auch Waschanlage, Werkstatt und Café: Wenn Peter Hödlmoser (62) am 30. Dezember seine Tankstelle zusperren muss, geht für die Bewohner von St. Wolfgang "eine Institution" verloren.

Bedrückt ist derzeit die Stimmung in der Tankstelle in St. Wolfgang. Manche Kunden verabschieden sich vom Personal und dem Pächter Peter Hödlmoser. Am 30. Dezember um 10 Uhr kommen Mitarbeiter des Betreibers OMV und sperren zu. "Mir ist alles andere als lustig zumute. Die OMV hat die Tankstelle ausgehungert. Nun stehen Investitionen, wie die Tankerneuerung, an. Da sperren sie lieber zu", sagt Hödlmoser, der den Standort schon seit 41 Jahren betreut.

Für St. Wolfgang bedeutet die Schließung einen schmerzvollen Verlust. "Uns geht viel mehr als ein Nahversorger verloren. Der Peter Hödlmoser hat in seiner Werkstatt alle Fahrzeuge rund um die Uhr repariert", sagt Bürgermeister Johannes Peinsteiner.

Zum Tanken müssen die Bewohner zukünftig ins sechs Kilometer entfernte Strobl fahren. Auch Hans Wieser, Geschäftsführer vom Wolfgangsee-Tourismus bedauert die Entwicklung: "Für die Touristen ist nicht nur das Tanken wichtig, sondern auch Werkstatt und Waschanlage."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).