Fr, 24. November 2017

Komfort für Pendler

13.11.2010 17:32

5,5 Milliarden Euro für Bahnausbau trotz Sparpaket

Kürzere Fahrzeiten, moderne Haltestellen – trotz Sparpaket stehen in Niederösterreich 5,5 Milliarden Euro für den Bahnausbau bereit. SP-Landesvize Sepp Leitner: "Zigtausende Pendler profitieren davon!"

Zwar nicht gestoppt, aber nur in den Schmalspurversionen ausgeführt, werden wegen der Sparpläne der Regierung Straßenbauten im Land. Leitner: "Es ist daher erfreulich, dass viele Projekte zum Ausbau der Bahn dennoch im wahrsten Sinne auf Schiene sind." Weiterhin auf Hochtouren laufen die Arbeiten an der neuen Westbahn, aber auch Strecken im Weinviertel sowie die Pottendorfer Linie in Richtung Süden werden saniert oder erneuert. 5,5 Milliarden Euro stellt Ministerin Bures in den kommenden Jahren bereit.

Mehr Komfort für ÖBB-Kunden soll vor allem der Umbau zahlreicher Bahnhöfe bringen. Von Deutsch-Wagram, Gänserndorf und Angern über Felixdorf, Bad Vöslau und Brunn am Gebirge bis Mistelbach werden die Stationen ab 2011 modernisiert. Seitenhieb von SP-Chef Leitner: "Die Investitionen sind ein Signal für die Pendler, gerade wenn das Land reihenweise Nebenbahnen zusperrt!"

von Christoph Wiesgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden