Di, 21. November 2017

Fischsterben

03.11.2010 15:14

Rotalgen in Teich in Klaffer - alle Karpfen verendet

Der Schotterteich in Klaffer im Bezirk Rohrbach mit den zahlreichen Riesenkarpfen hat seit Jahren als kleine Attraktion in der Gegend gezählt. Umso größer war die Bestürzung, als vor einiger Zeit tote Fische an der Wasseroberfläche getrieben sind. Durch verschmutztes Wasser sind mittlerweile sind beinahe alle Tiere verendet, die Ursache ist unbekannt.

"Es war ein wunderschönes Wasser, doch jetzt sind hochgiftige Rotalgen darin. Wir werden zwei bis drei Jahre keine Fische einsetzen können. Das Gewässer ist tot und das tut wirklich weh", erzählt Heinrich Roth vom Fischereiverein Böhmerwald. Auch auf der Gemeinde herrscht Ratlosigkeit: "Wir wissen selber noch nicht, was die Ursache war. Es wurden Wasserproben an verschiedenen Stellen entnommen, die derzeit untersucht werden", sagt Franz Wagener, Bürgermeister von Klaffer.

Hinter er vorgehaltener Hand wird jedoch bereits über die mögliche Ursache gemunkelt: Die Silage von einem nahegelegenen Bauernhof dürfte ausgeronnen und über den Regenwasserablauf in den Schotterteich gelangt sein.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden