Di, 21. November 2017

Kein Impfschutz

30.08.2010 10:05

Oberösterreich ist Spitzenreiter bei Zeckenopfern

Oberösterreich ist trauriger Spitzenreiter: Mit zwölf FSME-Opfern hat es ob der Enns im Bundesländervergleich die meisten Krankheitsfälle gegeben. Darunter waren auch zwei Kinder im Alter von acht und zehn Jahren. Die Fälle wären aber wohl alle vermeidbar gewesen – kein einziges Opfer war geimpft.

Die vielen Einwohner und die passenden klimatischen Bedingungen für die FSME-Viren sind Gründe für die hohe Opferzahl in Oberösterreich. Zecken lieben es warm und feucht, finden optimale Bedingungen entlang von Flüssen und in Augebieten. Die heurigen Fälle sind alle in bekannt gefährlichen Gebieten aufgetreten  – dazu zählen etwa große Teile des Inn- und des Mühlviertels.

Impfung dringend empfohlen
"Die Effektivität liegt bei 99 Prozent", so Heidemarie Holzmann, Professorin am Institut für Virologie. Die Krankheitssymptome wie Fieber und Kopfschmerzen sind am Anfang grippeähnlich. In zehn bis 15 Prozent kommt es zu Spätfolgen wie Lähmungserscheinungen – oder gar zum Tod. Der Großteil der Betroffenen ist mit mehr als 70 Prozent älter als 50 Jahre – so auch in Oberösterreich, wo nur zwei der 12 Opfer Kinder waren.

Insgesamt gab es heuer österreichweit 39 Menschen, die infolge eines Zeckenbisses an FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) erkrankt sind. Damit ist man laut Institut für Virologie der Uni Wien im normalen Jahresschnitt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden