Sa, 16. Dezember 2017

Mit Benefiz-Dia-Show

28.08.2010 15:27

Extremsportler Goger will Pakistans Flutopfern helfen

Sein Herz schlägt für die höchsten Berge – und für die Ärmsten der Armen dieser Welt. Extremsportler Hans Goger aus Wolfau (Bezirk Oberwart) stellte seine jüngste Tour auf den Gipfel des Kilimandscharo in Afrika in den Dienst einer guten Sache. Vom Schicksal der Flutopfer in Pakistan berührt, will er jetzt auch hier helfen.

"Das Leid der pakistanischen Bevölkerung ist unfassbar. Allein der Gedanke, dass Menschen betroffen sein könnten, die ich kenne und die mich auf meinen Wegen im Karakorum-Gebirge begleitet haben, macht mich traurig“, sagt Goger. So entschloss sich der Bergsteiger spontan, erneut über seine letzte Expedition auf den Nanga Parbat (8.125 m) zu berichten und den Reinerlös den Flutopfern zu spenden. Die nächste Multimedia-Schau gibt's am Mittwoch, den 1. September, um 19.30 Uhr im Kurzentrum Bad Tatzmannsdorf.

Erst vor wenigen Tagen erklomm der Burgenländer den knapp 5.900 Meter hohen Kilimandscharo in Tansania. Und das in 4,5 Stunden – doppelt so schnell wie die meisten Gipfelstürmer. Schon mit dieser Tour unterstützten Goger und seine Kameraden den Verein "Life Earth", der Augenoperationen für die afrikanische Landbevölkerung finanziert. Übrigens: Der Kilimandscharo zählt zu den "Seven Summits", den jeweils höchsten Bergen der sieben Kontinente. Goger: "Ich will alle Gipfel erklimmen."

von Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden