Sa, 16. Dezember 2017

"Fête Blanche"

27.08.2010 10:21

Sturm und 1.200 Fans zeigten sich in Turin ganz in Weiß

Sturm hat am Donnerstag zur "Fête Blanche" ins Stadio Olimpico gerufen. Fodas Mannen wandelten im Hit gegen Juventus auf den Spuren von Real Madrid, präsentierten sich wie das "Weiße Ballett". Aber nicht nur am Rasen ging das weiße Fest ab - auch im randvollen Gästesektor der "Schwarzen" war Weiß schwer in Mode. "Sturm auf Turin", stand auf den T-Shirts, die sich die 1.200 nach Turin mitgereisten Fans geschlossen übergezogen hatten (Bild).

"Mehr als 10.000 Zuschauer werden aber wohl nicht kommen", hatte Taxifahrer Luigi vor dem Spiel noch orakelt. Aber der gute Mann irrte. Die Grazer zogen offensichtlich doch mehr Zuschauer an - 18.595 pilgerten letztlich ins Stadio Olimpico, wo beim italienischen Rekordmeister gleich zwei Österreicher auf der Ersatzbank saßen.

Manninger und Büchel auf der Juve-Bank
Neben Alex Manninger nahm erstmals auch der 19-jährige Marcel Büchel auf der Bank Platz, den Juventus im Sommer von Siena für ein Jahr ausgeliehen hatte. Der Vorarlberger nutzte beim Aufwärmen die Gelegenheit zu einem kurzen Plauscherl mit Christian Klem. Bei Sturms Youngster informierte sich Büchel vermutlich über das U19-Team, aus dem der Jungstar vor der Europameisterschaft im Juli nach einem Krach mit Teamchef Andi Heraf geflogen war.

Europa-Abschied des "Bombers"
Geflogen ist auch Sturm - aus der Europa League. Dabei machten Weber & Co. der "Alten Dame" ordentlich Feuer unterm Hintern. Juves "alter Herr" Alessandro Del Piero stoppte letztlich den "Sturm auf Turin". Sein Pendant bei den Grazern feierte am Donnerstag hingegen Abschied: Für "Bomber" Mario Haas, der nach 60 Minuten aufs Feld kam, war es das letzte Spiel auf der europäischen Bühne. Vor 15 Jahren (15. August 1995) hatte er gegen Slavia Prag sein internationales Debüt gefeiert - und wie damals verlor er auch diesmal mit Sturm 0:1...

von Burghard Enzinger aus Turin, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden