Do, 14. Dezember 2017

20.000 Nächtigungen

11.08.2010 16:48

Seehotel Rust lockt immer mehr Gäste an

Das Seehotel Rust registriert diesen Sommer eine ausgezeichnete Buchungslage. "Bis September werden 20.000 Nächtigungen und ein Umsatz von 1,9 Millionen Euro erwartet", sagt Vivat-Geschäftsführer Herbert Frotzler.

Im Vergleich zum Vorjahr sollen um 500 Gäste mehr kommen. Vorwiegend stammen die Besucher aus dem Inland, auch unsere deutschen Nachbarn schauen oft vorbei. Insgesamt umfasst die Anlage 110 Zimmer. 60 Beschäftigte sind am Standort am Neusiedler See tätig, der Betrieb ist somit der größte Arbeitgeber im Raum Rust.

"Ein großer Vorteil für uns sind die Festspiele in Mörbisch und St. Margarethen", erläutert der Hotel-Chef. Gut bei Urlaubern angenommen werde auch der Bootshuttle: "Die Fahrt ist nicht nur ein Naturerlebnis, sie verläuft zudem staufrei."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden