Di, 12. Dezember 2017

Sensationsfund

06.08.2010 15:42

Forscher entdecken antikes Adelsgrab in Oberösterreich

Frühgeschichtsforscher haben im Gräberfeld am Salzberg im oberösterreichischen Hallstatt nach eigenen Angaben sensationelle Funde gemacht. Ein großer Bronze-Eimer ist darunter das Prunkstück, außergewöhnlich auch die Entdeckung des Grabmals eines großen kräftigen Mannes, der in einem Bärenfell bestattet worden war.

Es handelt sich laut Achäologen um Funde aus der jüngeren Hallstattkultur (600 bis 400 v. Chr.). Der etwa 40 bis 50 Zentimeter hohe Bronze-Eimer könnte als Mischgefäß für Weine gedient haben. Es sei der fünfte Behälter dieser Art, der zweite aus der jüngeren Zeitstufe der Hallstattkultur (600 bis 400 v. Chr.), den man bisher in dem Gräberfeld fand. Außerdem wurde ein Schöpfgefäß aus Bronze mit einem Henkel in Form einer Rinderfigur und eines Kalbs ausgegraben.

Zum 50-jährigen Grabungsjubiläum des Teams des Naturhistorischen Museums in Hallstatt kamen auch ein prunkvolles und seltenes Dolchmesser aus Bronze und das Grab eines älteren Mannes zum Vorschein.

Grab eines Adeligen
Besonders auffällig seien Reste von Bärenkrallen, es scheint, als sei der Mann in einem Bärenfell bestattet worden, hieß es aus dem Museum. Er war mit vielen Beigaben ausgestattet, darunter ein Klappmesser und eine äußerst rare dreiflügelige skythische Pfeilspitze aus Bronze. Bei ihm wurden erstmals quergerippte Bernsteinperlen als Grabbeigabe gefunden. Er dürfte anders als die bisher in Hallstatt gefundenen Bergleute der Elite angehört haben und sei damit eine Ausnahme, so die Forscher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden