Mo, 18. Dezember 2017

Duo verhaftet

02.07.2010 17:33

Polizei gelingt Schlag gegen die Latino-Mafia

Erfolg für die Ermittler im Bezirk Wiener Neustadt: Durch akribische Nachforschungen nach einem Einbruch in Bad Fischau kamen die Beamten einer Bande aus Lateinamerika auf die Spur. Ein 25-Jähriger und eine Komplizin (28) sind bereits in Haft. Auch Überfälle auf Rentner sollen auf das Konto der mutmaßlichen Täter gehen.

Vorerst Unbekannte erbeuten am 16. Mai bei einem Einbruch in Bad Fischau Silbermünzen. Schon bald hatte die Polizei eine heiße Spur. Zwei Nachbarinnen war an dem Abend ein fremdes Auto in der Siedlung aufgefallen. Ein Ermittler: „Die aufmerksamen Frauen hatten sogar das Kennzeichen notiert.“

So stießen die Fahnder rasch auf jenen Leihwagen, mit dem die Bande auf Beutezug gefahren war. Die Beamten ließen nicht locker: Schritt für Schritt hefteten sie sich an die Fersen der Täter. Vier Verdächtige – drei Männer sowie eine Frau aus Guatemala und Kolumbien – gerieten schließlich ins Visier der Kriminalisten. Jetzt schlugen die Polizisten zu. Die 28-Jährige und ein weiteres Banden-Mitglied wurden verhaftet, die Fahndung nach den Komplizen läuft.

Die Ermittler konnten der Latino-Mafia auch mehrere Überfälle nachweisen: „Die Täter lauerten bei Banken Pensionisten auf und nahmen ihnen Geld ab.“ Zigtausende Euro überwiesen die Kriminellen gleich nach diesen Coups in ihre Heimat.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden