Mo, 23. Oktober 2017

Pferd geht durch

30.05.2010 11:32

Neun Menschen bei Unfall mit Kutsche verletzt

Eine romantische Ausfahrt mit einer Kutsche am Rande des Ausseer Narzissenfestes am Grundlsee (Steiermark) hat am Samstagnachmittag für neun Niederösterreicher mit teils schweren Verletzungen geendet. Das Zugpferd ging durch, das Gefährt kippte um, und die Fahrgäste - allesamt Mitglieder einer Seniorengruppe - stürzten auf die Straße.

Das Unglück passierte gegen 16.45 Uhr in der Gemeinde Grundlsee (Ortsteil Gössl): Vermutlich brach eine Deichsel der Kutsche, woraufhin das Pferd scheute, die Kutsche ruckartig nach vorne zog und zu galoppieren begann.

18-jähriges Mädchen am Kutschbock
Zwei Senioren konnten sich nicht mehr festhalten und fielen auf die Straße. Das Pferd galoppierte mit dem Rest der schockierten Fahrgäste weiter. Die 18-jährige Kutscherin aus Altaussee versuchte verzweifelt, das aufgescheuchte Zugpferd zu stoppen, riss offenbar irgendwann die Zügel herum, woraufhin das Gespann an den Gehsteig geriet. Die Kutsche kippte zur Seite - woraufhin auch die übrigen Passagiere auf den Asphalt stürzten. Eva Schartner vom Reiterbauernhof ist geschockt: "Wir haben das Pferd seit elf Jahren, und es hat noch nie etwas gegeben."

Vier Schwerverletzte
Für die Helfer folgte ein Großeinsatz (Bild): Sechs Rettungsautos und Notarztfahrzeuge, der Notarzthubschrauber sowie Kräfte von Polizei und Feuerwehr rückten zum Unfallort aus. Alle neun Fahrgäste waren bei dem Unfall verletzt worden - vier davon schwer. Die Senioren wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Bild: ÖRK Ausseerland

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).