So, 19. November 2017

Waldschädlinge

27.04.2010 15:29

Borkenkäfer verlassen ihre Winterquartiere

Die Borkenkäfer haben ihre Winterquartiere verlassen. Landesrat Josef Stockinger (ÖVP) machte Dienstag darauf aufmerksam, dass die Waldschädlinge in den tieferen Lagen bereits seit vergangenem Wochenende ausschwärmen. Er appelliert an alle Waldeigentümer, der Bekämpfung der Schädling ab nun höchste Priorität zu widmen und rasch zu handeln.

"Ab 16 Grad Tagestemperatur fliegen die Waldschädlinge aus", erklärte Stockinger. Sichere Anzeichen für einen Neubefall seien Bohrmehlansammlungen am Stammfuß, kreisrunde Einbohrlöcher im Stammbereich, Spechtlöcher, Nadelverfärbungen und -abfall sowie abfallende Rindenteile.

Der Landesrat machte darauf aufmerksam, dass nur durch das rasche Auffinden frisch befallener Bäume eine weitere Eskalation der Situation verhindert werden könne. Befallene Hölzer müssten sofort aus dem Wald entfernt werden, damit eine massiver Schaden und Holzpreisverlust verhindert werden könne.

Ein Borkenkäfer-Paar kann bis zum Herbst bis zu 30.000 Nachkommen haben. Die Larven fressen unter der Baumrinde und unterbinden so den für den Baum lebenswichtigen Saftstrom. Der Baum wird dürr, stirbt ab und ist dann gleichzeitig eine ideale Brutstätte für weitere Waldschädlinge.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden