Do, 23. November 2017

„Mir war fad“

22.04.2010 16:29

Heidi Klum erklärt ihren Matronen-Haarschnitt

So viel Aufregung um eine Frisur hat es schon lange nicht mehr gegeben. Zehn Jahre älter würde sie mit ihrem "Matronen-Schnitt" aussehen, ätzen die einen, "altbacken" die anderen. Heidi Klum kann es mit ihrem fransig geschnittenen Bob niemandem recht machen.

Nun hat der "Germany's Next Topmodel"-Star in der Sendung von Jay Leno erklärt, warum sie sich die Haare hat schneiden lassen. Aus demselben Grund, wie es Tausende andere Frauen auch tagtäglich machen. Ihr Look sei ihr einfach langweilig geworden.

"Mir war fad. Das geht uns Mädels einfach manchmal so. Und immer, wenn mir langweilig ist, dann muss ich etwas ändern. Ich lass sie einmal wachsen, dann lass ich sie schneiden, lass sie wachsen und schneid sie wieder ab", so das Model. Manche Menschen würden nie etwas an sich ändern. "Doch mir wäre das zu langweilig", sagt die Vierfachmami.

Geschnitten hat Heidis Haare übrigens nicht eines ihrer vier Kinder - Leni, 5, Henry, 4, Johan, 3 oder Lou, sechs Monate - wie manche US-Medien vermutet haben, sondern der Star-Friseur Michel Aleman. Der New Yorker steht felsenfest zu seiner Kreation und sagt, er sei vom Haarschnitt von Mick Jagger beeinflusst worden. Na hoffentlich lässt er sich das nächste Mal nicht von der Frisur von Bruce Willis inspirieren...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden