So, 19. November 2017

In neuem Glanz

20.04.2010 17:24

Umweltfreundlicher Strom dank neuem Ybbs-Kraftwerk

In neuem Glanz erstrahlt bald das Kraftwerk Schütt an der Ybbs im Mostviertel, die EVN baut die Anlage komplett neu. "Nach Fertigstellung im Frühjahr 2011 wird hier mit 13-facher Leistung gestartet", sagen die Experten des Unternehmens. Rund 2.700 Haushalte in der Region profitieren dann von der umweltfreundlichen Energie. Neun Millionen Euro investiert die EVN in das Projekt. "Die Arbeit auf der Baustelle schreitet flott voran", ist Leiter Stefan Sauermann zufrieden.

Interessierte können von der Eisenbahnbrücke in Gstaad bei Ybbsitz mitverfolgen, wie das Turbinenhaus aus dem Fluss wächst. "Das neue Werk wird 13-mal so viel Energie liefern wie die alte Anlage. Und das alles, ohne die Öko-Bilanz zu verschlechtern", betont der EVN-Experte.

Auch anfängliche Gegner des Wasserkraftwerks seien bereits von der Nachhaltigkeit überzeugt worden. "Mittlerweile staunen sie selbst über den Fortschritt", heißt es.

Gut 40 Personen sind in den kommenden Monaten noch auf der Baustelle beschäftigt. Tausende Kubikmeter Beton werden bei der Errichtung der Wehr verarbeitet. Die Arbeiten an der Baustelle für das Kraftwerk gehen zügig voran.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden