So, 22. Oktober 2017

Dachstuhl in Flammen

02.03.2010 15:30

Großbrand in Mehrparteienhaus in Schallmoos

In einem Mehrparteienhaus in der Stabauergasse in der Stadt Salzburg ist Dienstagmittag aus bisher unbekannter Ursache ein Großbrand ausgebrochen. Eine Nachbarin bemerkte das Feuer. 135 Feuerwehrmänner stehen im Großeinsatz.

Um 12.28 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr über Notruf zu dem Brand im Ortsteil Schallmoos gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl des Gebäudes bereits in Vollbrand. Für die dienstfreien Mannschaften der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr wurde Großalarm ausgelöst.

Neben der Brandbekämpfung wurden als Erstmaßnahme die Wohnungen des dreigeschossigen Blocks geräumt. Aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoß wurde ein Hund gerettet. Die Bevölkerung im Bereich südlich in Richtung Sterneckstraße und östlich in Richtung Vogelweiderstraße wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung aufgefordert, die Fenster geschlossen zu halten.

Feuerwehr im Großeinsatz
Das Gebäude wurde bei dem Großbrand stark in Mitleidenschaft gezogen. Einige Wohnungen dürften nicht mehr bewohnbar sein. Der für das Wohnungsamt ressortzuständige Vizebürgermeister Martin Panosch (SP) beauftragte das städtische Wohnungsamt, bei Bedarf Ersatzwohnungen zu Verfügung zu stellen.

Bis zum Abend waren 135 Feuerwehrmänner an Ort und Stelle. Zur Brandbekämpfung wurden unter anderem auch neun Atemschutztrupps eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).