Sa, 21. Oktober 2017

Sonne auf Sparkurs

20.02.2010 15:07

Im ganzen Land 100 Sonnen-Stunden zuwenig

Es kommt einem nicht nur so vor: Die Sonne hat sich diesen Winter tatsächlich kaum bei uns blicken lassen. Schlechte Laune und Gereiztheit sind deshalb bei vielen Oberösterreichern derzeit an der Tagesordnung. Die "OÖ-Krone" hat einmal nachgefragt, wer in der kalten Jahreszeit die meisten Lichtblicke hatte.

Sonnenkaiser ist diesen Winter Windischgarsten – seit Dezember konnten sich die Bewohner hier über 202,1 strahlende Stunden freuen. Trotzdem war es auch hier viel zu wenig: Der Durchschnittliche Wert beträgt 269,6 Stunden.

Sonne g'schamig
Fast überall fehlen etwa 100 Stunden auf den Normalwert. Auf Platz zwei liegt heuer Bad Ischl (165,5) vor Mondsee (140,8). Mittelmäßig kommt das Mühlviertel weg: Freistadt bekam 112 Stunden Sonne ab (Durchschnitt 232,6), Rohrbach 114,5 (Durchschnitt 215,6).

Am stärksten dürften die Sonnenmangel-Symptome in Hörsching sein. Nur ganze 78,5 Stunden konnten die Menschen dort seit Dezember das Gesicht glücklich in den Himmel strecken.

Tiefpunkt: Im ganzen Monat Jänner schien dort überhaupt nur für zehn Stunden die Sonne. Mit 82 Sonnenstunden auch eher schattig ging es in Gmunden zu, das mit 156,1 Stunden im Durchschnitt am letzten Platz steht.

Ranshofen bekam 95,5 Stunden ab, Ried im Innkreis 103, Linz glänzte 99,5 Stunden (7. Platz) im Licht – und vermisst damit 91 Stunden auf den Normalzustand. Hoffentlich ändert sich das im Frühling.

von Jasmin Gaderer, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).