Di, 21. November 2017

Holz verkeilt

08.11.2009 10:20

Arbeiter trennt sich mit Kreissäge linken Zeigefinger ab

Ein 47-jähriger Mann hat sich am Samstag in Pfaffstätt im Bezirk Braunau am Inn mit einer Tischkreissäge den linken Zeigefinger abgetrennt. Wie die Sicherheitsdirektion berichtete, wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 6 ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

In seinem Garten wollte der Arbeiter Holz schneiden. Dabei verfing sich jedoch eine Holzlatte im Kreissägeblatt und er geriet mit seiner linken Hand in die Maschine. Der Gemeindearzt nahm die Erstversorgung vor, zur weiteren Behandlung kam der 47-Jährige ins Krankenhaus.

Obwohl eine sofortige Notoperation eingeleitet wurde, gelang es den Salzburger Ärzten nicht mehr, den Finger des Mannes wieder anzunähen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden