Fr, 23. Februar 2018

Kupferkabel-Coup

29.10.2009 15:23

Diebisches Duo in Liesing auf frischer Tat ertappt

Zwei Kupferkabel-Diebe sind der Polizei am Donnerstagmittag in Liesing ins Netz gegangen. Auf einem Firmengelände war Alarm ausgelöst worden, eine Streife, die gerade in der Nähe unterwegs war, durchsuchte daraufhin das Gelände und stöberte das Duo und deren Beute auf.

Während einer der mutmaßlichen Diebe noch am Gelände in der Richard-Strauss-Straße - hinter Kabelrollen versteckt - entdeckt wurde, griffen zwei weitere Beamten einen zweiten Verdächtigen auf, der sich hinter einem Hubstapler in Sicherheit wähnte. Zudem entdeckten die Polizisten vier mit Kupferkabeln gefüllte Müllsäcke, die als Beute bereits zum Abtransport bereit standen.

Sowohl der 34-jährige Nenad K., als auch sein 27-jähriger mutmaßlicher Komplize zeigten sich zwar in einer ersten Befragung teilweise geständig, gaben aber an, jeweils alleine operiert zu haben. Das Duo wurde festgenommen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden