Sa, 18. November 2017

Bittere Pleite

29.10.2009 10:35

Tabellenführer Austria unterliegt Kapfenberg mit 0:1

Für die Wiener Austria ist am Mittwoch in der 13. Runde der tipp3-Bundesliga die Siegesserie vorerst zu Ende gegangen. Statt des sechsten Triumphes in Folge holte man sich beim Tabellenvorletzten Kapfenberg eine 0:1-Niederlage.

Kapfenbergs Markus Felfernig stellte vor 3.500 Zuschauern im Franz-Fekete-Stadion in der 83. Minute den ersten Sieg für die Obersteirer im Fußball-Oberhaus gegen die Violetten nach 52 Jahren Pause sicher. Die Austria musste sich nach der Niederlage gegen Austria Kärnten damit einem weiteren Nachzügler auswärts geschlagen geben. Trotz der dritten Saisonniederlage liegen die Favoritner aber noch einen Zähler vor Meister Salzburg. Die zuletzt fünf Runden auf einen Sieg wartende Mannschaft von Werner Gregoritsch verkürzte den Abstand auf den achten Tabellenrang damit auf einen Zähler.

Kapfenberg verlangte der Austria von Beginn an alles ab. Die Obersteirer überzeugten nicht nur durch Kampfkraft, sondern auch mit spielerischen Mitteln. Zwar trafen die Wiener durch einen Fernschuss von Sulimani (29.) die Latte, spätestens nach einer halben Stunde herrschte aber überraschenderweise Hochbetrieb im Austria-Strafraum. Allein Schmid (35., 38., 39.) hätte den KSV dreimal in Führung bringen können. Die Defensive der Austria, in der Suttner nach 27 Minuten wegen einer Bauchmuskelzerrung ausgetauscht werden musste, wackelte gehörig.

Auch nach der Pause konnte die Austria nicht zulegen. Sieben Minuten vor dem Schlusspfiff straften die "Falken" die Passivität des Tabellenführers: Nach einer weiten Flanke von Siegl leistete sich die Austria ein kollektives Schläfchen, der eingewechselte Felfernig sorgte für den Goldtreffer zugunsten seiner Elf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden