Mo, 23. April 2018

„Krone“-Ombudsfrau

28.03.2018 06:00

Warum man auf Reisen gut versichert sein sollte

Ob Städtetrip, Urlaub in der Ferne oder ein Aufenthalt in der Heimat – die Österreicher geben für Reisen viel Geld aus. Doch wenn es um Reiseversicherungen geht, wird oft am falschen Platz gespart. Angebote und Bedingungen sind häufig aber auch schwer zu überblicken. Die Ombudsfrau hat Tipps zu diesem Thema!

Während eines längeren Urlaubs auf den Philippinen erlitt Peter S. einen Herzinfarkt. Der Niederösterreicher musste ins Spital, erhielt drei Prothesen, sogenannte Stents, für seine Herzkranzgefäße. Behandlungskosten: 19.000 Euro, von denen seine österreichische Krankenkasse nur 2000 Euro zahlte. Eine extra Reiseversicherung hatte er keine abgeschlossen. Und die Kreditkarten-Versicherung zahlte nicht, da der Notfall nicht innerhalb der pro Reise erlaubten, maximalen Versicherungsdauer passierte. Herr S. blieb auf den Kosten sitzen. Ein anderes Problem hatte Gerhard M. Er versäumte einen Flug, da es auf der Zugstrecke zum Flughafen einen Stromausfall gab. Herr M. musste ein neues Flugticket kaufen. „Ich dachte, das übernimmt die Versicherung der Kreditkarte“, so der Vorarlberger. Doch wie sich später herausstellte, werden nur die Mehrausgaben des persönlichen Bedarfs, nicht aber das neue Ticket bezahlt.

Laut Experten des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) gilt bei Reiseversicherungen von Kreditkarten außerdem oft als Bedingung, dass in einem bestimmten Zeitraum vor dem Urlaub mit der Karte eingekauft oder die Reise selbst damit bezahlt wurde. Generell solle man vor dem Abschluss einer Versicherung genau prüfen, ob bestehende Polizzen, Kreditkarten oder Mitgliedschaften Leistungen bereits inkludieren. Zur Vorsicht rate man bei Versicherungen, die direkt bei Online-Reisebuchungen angeboten werden. Was sich jedenfalls lohnt: Bedingungen lesen und im Zweifelsfall bei der Versicherung nachfragen!

Tipps der Ombudsfrau:

  • Bei Vorerkrankungen mit behandelnden Ärzten sprechen, ob die Reise befürwortet wird. Mit der Versicherung klären, ob dieses Risiko überhaupt versichert wird.
  • Bei Stornoversicherungen die gedeckten (versicherten) Gründe und die Versicherungsbedingungen lesen.
  • Unbedingt zu empfehlen ist, bei Kreditkarten-Reiseversicherungen zu prüfen, welche der mit dem Karteninhaber mitreisenden Personen vom Versicherungsschutz umfasst sind. Medizinische Behandlungen von mitreisenden Familienangehörigen sind nur in den seltensten Fällen gedeckt. Es kommt nämlich sehr häufig vor, dass Angehörige dann nicht ausreichend oder gar nicht versichert sind.
  • Vorsicht bei Reisen, die länger geplant sind, als die angegebene maximale Versicherungsdauer: Auch wenn ein Unfall z.B. am zweiten Tag der Reise passiert, werden Leistungen möglicherweise abgelehnt, wenn die Reise von vornherein länger geplant war.
 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden