Do, 26. April 2018

Online-Spiel

26.03.2018 06:00

Farmer per Mausklick: „myacker“macht‘s möglich

Einen virtuellen Garten anlegen, reales Gemüse ernten: Klingt wie ein Wunschtraum – „MyAcker“ macht’s möglich!

Man kann sich das vorstellen wie ein Computerspiel: „Ich wähle eine Gartengröße, setze Gemüse und Kräuter an und kümmere mich ums Gießen, Düngen sowie um die Schädlinge. Wenn ich alles richtig mache, kann ich meine Pflanzen ernten“, erklärt Patrick Kleinferchner, einer der Gründer von „MyAcker“.

Zusammen mit Christoph Raunig kam ihm die Idee für den Online-Garten: „Wer in der Stadt wohnt, muss nicht aufs Gärtnern verzichten!“ Die Auswahl ist groß: Kunden – sie kommen aus ganz Österreich, vorwiegend aus großen Städten – können zwischen 67 verschiedenen Gemüsesorten sowie Kräutern wählen. Auf einem Acker in Lurnfeld wachsen sie. Aber Achtung: Gegossen wird wirklich nur dann, wenn der User den entsprechenden Auftrag gibt. Sind die Pflanzen reif, werden sie geerntet einen Tag später zugestellt.

Gärtnern per Mausklick kann man hier. Am Dienstag stellen Patrick und Christoph ihr Startup in der Puls4-Serie „2 Minuten 2 Millionen“ vor (20.15 Uhr).

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden